Herzlich willkommen
im Internetauftritt der katholischen Pfarreiengemeinschaft
„Bonn – Zwischen Rhein und Ennert“!

 
 
Über den Kalender finden Sie alle Termine im Pfarrverband für die kommenden Tage.


Lesen Sie hier die Pfarrnachrichten für die aktuelle Woche [»]
Informieren Sie sich in den Caritas Kleinanzeigen [»]

Telefonprobleme in Oberkassel
Das Pastoralbüro ist zurzeit nur via E-Mail [»] oder persönlich erreichbar. Die beiden Pfarrbüros in Küdinghoven und Limperich sind nicht betroffen, und können zu den Öffnungszeiten angerufen werden.


Mit Paulus glauben

Unter dieser Überschrift haben uns in diesem Jahr die ökumenischen Bibelabende in der Fastenzeit eingeladen, Paulus‘ Brief an die Gemeinde in Philippi zu lesen und nach der Bedeutung seiner Aussagen für uns heute zu fragen.

Mit Paulus glauben: Da die Leseordnung für jeden Sonntag in der Fastenzeit eine Lesung aus seinen Briefen vorsieht, haben wir diese in den Mittelpunkt unseres Weges der Vorbereitung auf das Osterfest 2019 gerückt. Von ihnen ausgehend stellten wir uns zum Beispiel in den Familienmessen vor, Paulus würde an uns heute schreiben. Wie würde sein Brief an die Christ*innen hier bei uns, in der „Pfarreiengemeinschaft zwischen Rhein und Ennert“ aussehen, was hätte er uns zu sagen? Die nach und nach gewachsene Briefkommunikation ist an den Pulten in den Kirchen nachzulesen.

Mit Paulus glauben – das bedeutet, an die Auferstehung glauben: „Sind wir nun mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden“ (Röm 6,8). Die Lesung der Osternacht erinnert uns an Gottes fundamentale Antwort auf den Tod: Gott lässt Jesus nicht im Tod, er zieht ihn aus den Tiefen des Todes heraus, wandelt seinen von Menschen schuldhaft verursachten Tod in neues, unzerstörbares Leben. Das ist Jesu Auferstehung.

Aber das ist nicht alles: Mit Jesu Auferweckung wirft Gott – in einem gewagten Bild gesprochen – für immer ein Rettungsseil in die Wellen der Menschheitsgeschichte hinein. Das für Jesus ausgeworfene Rettungsseil bleibt ausgeworfen für alle.

Und dieses Seil hält. Es verfault nicht und wird nicht brüchig. Dieses Rettungsseil ist da, wenn die Fahrt des Lebens ruhig dahingeht, und genauso, wenn unser Boot von den Wellen hin und her geworfen wird.

Der Auferstandene, das versichern die Evangelien, seilt sich nicht ab, er bleibt am Schiff der Menschheit – nicht einfach greifbar, aber nicht in unerreichbare Höhen entrückt. Er begleitet die Schifffahrt allen Lebens, egal ob es die Passagiere merken oder nicht.

„Begreift auch ihr euch als Menschen, die für die Sünde tot sind, aber für Gott leben in Christus Jesus“ (Röm 6,11). Unsere Antwort ist gefragt, ob wir – wieder im Bild gesprochen – Gottes Seil annehmen und nützen oder nicht. Wenn wir mit Paulus glauben, wenn wir Gottes Rettungsseil nützen, dann ändert sich vieles in unserem Leben: Dann hat unser Leben ein positives Vorzeichen, und es hat ein positives Ziel.

Als Kirche und lebendige Pfarrgemeinden haben wir die Chance und die Pflicht, uns gegenseitig auf Gottes Seil aufmerksam zu machen, es gemeinsam als Garant, als Ankerseil für die Ausfahrten unseres Lebens zu nützen und das Vertrauen zu wagen. Dann muss ich keine Angst um mein Leben haben. Dann sind auch Hilfsaktionen für andere Menschen ganz selbstverständlich. In allem weiß ich und wissen wir als Kirche: Der Auferstandene ist sowieso dabei. Das motiviert zu befreitem Leben.

„Wir wissen, dass Christus von den Toten auferweckt, nicht mehr stirbt; der Tod hat keine Macht mehr über ihn“ (Röm 6,9): Die Freude darüber und die Kraft zum Leben, die daraus erwächst, wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie zum Osterfest 2019!

Ihre Seelsorger

Pfarrer Norbert Grund
Pastoralreferentin Ursula Bruchhausen
P. Cyrillus Binsasi
P. Rajesh Choorapoikayili


Ostermontag

Die Messfeiern am Ostermontag, 22. April 2019, sind wie an den Sonntagen.


Familienmessen

  • am Ostermontag, 22. April 2019, um 11.00 Uhr in St. Gallus, Küdinghoven
  • am kommenden Sonntag, 28. April 2019, um 10.00 Uhr in St. Cäcilia, Oberkassel

Come & Pray

am Dienstag, 23. April 2019, Abendgebet für Erwachsene um 20.30 Uhr in St. Cäcilia, Oberkassel


Erstkommunion 2019

Mit dem Weißen Sonntag beginnt in unserer Pfarreiengemeinschaft am kommenden Sonntag, 28. April 2019, die Feier der Erstkommunion. Insgesamt 52 Kinder werden in unserer Pfarreiengemeinschaft in der Messfeier der jeweiligen Gemeinde in deren Mahlgemeinschaft aufgenommen. Den Anfang machen 25 Kinder in St. Cäcilia. Um ihnen entgegen zu kommen, wird die Messfeier der Gemeinde von Samstagabend auf Sonntagvormittag um 10.00 Uhr verlegt. Ihnen folgen am Sonntag, dem 5. Mai 2019, 22 Jungen und Mädchen in St. Gallus sowie am Sonntag, dem 12. Mai 2019, 5 Kinder in Hl. Kreuz. Da die Erstkommunion die volle Teilnahme der Kinder an der Messfeier der Gemeinde bedeutet, findet sie jeweils im Rahmen des Gemeindegottesdienstes statt.


Tauferinnerungstreffen

für die Familien, die in den Jahren 2016 bis 2018 die Taufe eines Kindes gefeiert haben, am Sonntag, dem 19. Mai 2019, um 14.30 Uhr in der Kindertagesstätte Hl. Kreuz in Limperich. Anmeldung bis 14. Mai 2019 in einem der Pfarrbüros.



Freie Plätze bei der Chorfahrt

Der diesjährige Jahresausflug der Chorgemeinschaft St. Cäcilia & Heilig Kreuz wird ins Emsland führen. Ziele sind die große Burganlage in Bad Bentheim und die Stadt Papenburg mit Besichtigung der Meyer-Werft oder wahlweise einer Hafenrundfahrt. Bei der Rückreise wird in der Altstadt von Coesfeld Station gemacht. Für die dreitägige Reise vom 21. bis 23. Juni 2019 sind noch 2 Zimmer frei, die sowohl als Einzelzimmer als auch als Doppelzimmer genutzt werden können. Der Preis für Hotel, zwei Abendbüffets, Bus, Eintritte und Führungen/Hafenrundfahrt sowie Reiseversicherung beträgt im DZ 190,50 € pro Person und im Einzelzimmer 257,50 €. Die Chormitgliedschaft ist keine Voraussetzung für die Teilnahme. Interessenten melden sich bitte bei Fam. Turnwald, Tel. 464725, oder jedem anderen Chormitglied.


Basiskurs Orgel – Basiskurs Chorleitung: Neustart in diesem Sommer

Zu Beginn des neuen Schuljahres wird das Erzbistum Köln auch in diesem Jahr wieder die Basiskurse Chorleitung und Orgel anbieten. In Zusammenarbeit mit den dafür beauftragten Kirchenmusikern wird es Interessenten ermöglicht, einen ersten Kontakt zur Kirchenmusik zu finden. Zwischen September 2019 und Juli 2020 erhalten die Teilnehmer entweder 20 Einzelstunden Orgelunterricht oder lernen in 5 Einzelstunden und 20 Hospitationen bei Chören die einfachsten Grundkenntnisse der Chorleitung. Zum Basiskurs gehören außerdem noch ein Einführungsnachmittag (Samstag) und ein Studienseminar (von Freitagabend bis Samstagabend). Hier stehen neben gemeinsamem Singen und Gottesdienst-Feiern die Einführungen in die Theorie der Kirchenmusik auf dem Programm. Insbesondere für die Orgelausbildung sind Fertigkeiten im Klavierspiel erforderlich. Bei einem ersten Kontaktgespräch mit Regionalkantor Markus Karas, Tel. 0177 / 2402327, E-Mail m.karas@gmx.de, kann all dies geklärt werden. Die Anmeldung über den Regionalkantor muss bis zum 10. Juli 2019 erfolgt sein. Die Teilnehmer zahlen für den Basiskurs einen pauschalen Kostenbeitrag in Höhe von 250,- Euro. Informationen erhalten Sie auch bei der Stabsstelle Kirchenmusik im Erzbistum Köln (Tel. 0221 / 1642-1166 oder E-Mail michael.koll@erzbistum-koeln.de) und im Internet » www.kirchenmusik-im-erzbistum-koeln.de


Hilfe gesucht!

Bitte schauen Sie immer wieder einmal auf unserer Homepage unter „Caritas“ den Bereich der „Kleinanzeigen“ an. Hier veröffentlichen wir Hilferufe nach Unterstützung jedweder Art. Vielleicht können Sie hier oder da helfen.


Sommerfreizeit 2019

für Kinder und Jugendliche vom 1. bis 15. August 2019 in Haderslev Tonneshoej/Dänemark. Nähere Informationen und Anmeldeunterlagen finden Sie hier [»]


Bibel und Rucksack: Drei-Tage-Wallfahrt nach Ahrweiler

vom 19. bis 21. September 2019. Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen liegen an den Schriftenständen zur Mitnahme aus.